Königreich der Eisenbahnen

Ab sofort kann man im Wiener Prater das "Königreich der Eisenbahnen" besichtigen. Die größte interaktive Eisenbahnmodellwelt Österreichs zeigt ganz Wien im Miniaturformat.

Auf 270 Quadratmetern Fläche gibt es derzeit Wien zu sehen – mit mehr als 70 Wahrzeichen, zahlreichen Gebäuden, Straßen mit fahrenden Bussen, Schienenfahrzeugen (Straßenbahn, U-Bahnen, Zügen), parkenden Autos und Tausenden von Figuren.

Mit einer geplanten Fläche von 1.000 Quadratmetern soll die Modelleisenbahnanlage die größte Österreichs und die zweitgrößte der Welt werden. In den nächsten Jahren wird sie um alle anderen Bundesländer, samt ihrer berühmten Wahrzeichen und Landschaften, erweitert.

Um den freien Platz bis dahin anderweitig zu nutzen, können die Besucherinnen und Besucher Rennen mit ferngesteuerten Modellautos abhalten oder kleine Baufahrzeuge über eine Fernsteuerung bedienen. In weiteren Bereichen der Ausstellung können sich die Jüngsten als Schaffner oder Lokführer fotografieren lassen und im Kinderbereich mit Holzspielzeug weitere Eisenbahnwelten entdecken.

Das „Königreich der Eisenbahnen“ ist täglich von 9.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt 25 Euro, für Senioren, Studenten und beeinträchtigte Personen 19 Euro. Eine Ermäßigung bekommt man etwa durch eine ÖBB-Vorteilscard und die Jahreskarte der Wiener Linien.

Mehr Infos unter www.koenigreich-der-eisenbahnen.at

Auf einen Blick

  • Verwandte Attraktionen
  • Weitere Attraktionen der Tour
  • Weitere Attraktionen der Zielgruppe